AGB

Liefer- und Geschäftsbedingungen (AGB) der Abel & Gerdes Catering GbR

Angebot und Lieferung

Unser Angebot ist freibleibend. Wir liefern alle Sach- und Dienstleistungen nach Auftragserteilung und -bestätigung. Geschirr, Bestecke, Gläser, usw. bleiben Eigentum von Abel & Gerdes Catering GbR. Fehlmengen an Geschirr, Bestecken, Gläsern u.ä. bei Abholung belasten wir zu Selbstkosten.

Preise

Die angegebenen Endpreise enthalten die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer im jeweiligen Höchstsatz. Diese Mehrwertsteuer reduziert sich bei Speisen grundsätzlich auf 7%, wenn von Abel & Gerdes Catering GbR ausschließlich Speisen geliefert werden und ohne Inanspruchnahme weiterer Dienstleistungen am Veranstaltungsort verzehrt wird.

Alle genannten Preise gelten zum Zeitpunkt ihrer Erstveröffentlichung und können je nach Zeitpunkt, Art und Umfang der Lieferung abweichen. Der tatsächliche Preis liegt der einzeln pro Lieferung vereinbarte Preis zugrunde.

Zahlungsbedingungen

Zahlungsziel ist 5 Tage ab Rechnungsdatum rein netto Kasse, wenn nichts anderes vereinbart ist.

Rücktritt

Aufträge bis zu einem Wert von 1.500 €, die wir bestätigt haben, können bis spätestens 4 Werktage vor dem vereinbarten Liefertermin abbestellt werden. Ausgenommen sind Waren außerhalb unseres Standardsortiments, die auf besonderen Kundenwunsch beschafft und / oder bearbeitet wurden. Solche Waren stehen dem Kunden zur freien Verfügung und werden in Rechnung gestellt. Für alle Aufträge mit einem Wert über 1.500 € stellen wir dem Kunden die bis zum Zeitpunkt der Abbestellung anfallenden Kosten in Rechnung.

Beanstandungen

Sollten unsere Sach- und / oder Dienstleistungen dem Kunden Anlass zur Beanstandung geben, muss dies sofort der Abel & Gerdes Catering GbR schriftlich mitgeteilt werden, damit wir uns umgehend mit der Beanstandung befassen können. Solche Beanstandungen aber, von denen der Kunde annehmen darf, dass sie unmittelbar zu beheben sind, sollten unverzüglich mitgeteilt werden. Denn Preisnachlässe können wir nur zugestehen, wenn die beanstandete Leistung trotz rechtzeitiger Reklamation nicht verbessert werden konnte.

Haftung

Mit Übernahme der Ware durch den Kunden geht die Gefahr für Verlust, Beschädigung, Verminderung und Verschlechterung einschließlich der Haftung gegenüber Dritten auf den Kunden über. Für Schäden aus der vereinbarten Leistung haftet die Seite, die solche Schäden rechtlich vertreten muss, und nur insoweit, als ihr Vorsatz und / oder grobe Fahrlässigkeit zu beweisen ist.

Sondervereinbarungen

Vereinbarungen, die diese Bedingungen abändern und/oder ergänzen, müssen zwischen unserem Kunden und uns schriftlich getroffen werden.

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist das Amtsgericht Oldenburg.